IGBCE Beruf und Familie vereinen

Arbeit und Familie

Wie kann man beide Bereiche verknüpfen? Die Vereinbarkeit von Arbeit und Familie beinhaltet einiges Konfliktpotential, weil die Tarifparteien oft unterschiedliche Interessen haben. Arbeitgeber wollen, dass die Mitarbeitenden Flexibilität zeigen und falls nötig Überstunden machen oder die Pausen verkürzen. Viele Arbeitnehmer sind dagegen mit belastenden Situationen im persönlichen Leben konfrontiert. Das macht es ihnen schwer bis unmöglich, über die regulären Arbeitszeitenhinaus, flexibel einsetzbar zu sein.

Wusstet ihr beispielsweise, dass fast die Hälfte aller Menschen im Laufe ihres Lebens zum Pflegefall werden? Zwar brauchen nicht alle selbst Pflege, viele Menschen kümmern sich jedoch um pflegebedürftige Angehörige. Die meisten (ca. 70 Prozent) der Pflegebedürftigen werden daheim von der Familie gepflegt. In solchen Situationen ist von den Arbeitgebern Flexibilität gefragt. Durch gleitende Arbeitszeiten, individuelle Arbeitszeitmodelle, Einsatz im Home-Office, Freistellungen und andere Maßnahmen ermöglichen sie es den Mitarbeitenden, Arbeit und Familie unter einen Hut zu bringen. Das funktioniert aber noch nicht immer und überall, obwohl es im Interesse beider Seiten ist, eine Balance zwischen Arbeit und Familie herzustellen.